CBD Liquids für E-Zigaretten

New

CBD-Liquid Lemon Haze (25mg)

New
eLiquid100_Bottle_Packaging with Fruit-Lemon

CBD-Liquid Lemon Haze (100mg)

14,90

CBD Liquid Strawberry (500mg CBD)

29,90

CBD Liquid Blueberry (500mg CBD)

29,90
Sold out

CBD Liquid Lemon (500mg CBD)

29,90
Sold out

CBD Liquid Passion Fruit (500mg CBD)

29,90
Sold out

CBD Liquid Watermelon (500mg CBD)

29,90
Sold out

CBD Liquid Mango (500mg CBD)

29,90

 

CBD Liquids gewinnen nicht nur unter eingesessenen Dampfern zunehmend an Popularität. Auch immer mehr Raucher erkennen CBD Liquids als praktikable Alternative zu herkömmlichen Zigaretten und Tabakwaren an und entscheiden sich dafür, anstatt der Schachtel Kippen CBD Liquids zu kaufen.

Trotz der Gesundheitsrisiken, die vom Tabakkonsum ausgehen, fällt vielen Rauchern der strikte und abrupte Verzicht auf Zigaretten schwer. Schließlich handelt es sich bei Nikotin um eine Substanz, die ein hohes Suchtpotential birgt. Aus diesem Grund sind viele Raucher auf der Suche nach Alternativen, die das Rauchbedürfnis stillen und gleichzeitig weniger gesundheitsschädlich sind. CBD Liquids gewinnen in diesem Zusammenhang immer mehr Aufmerksamkeit. Wenn es daher darum geht, zum ersten Mal ein CBD Liquid zu kaufen, stellen sich oft einige Fragen, auf welche Sie in diesem Artikel mit Sicherheit eine Antwort finden werden.

Was sind CBD Liquids?

CBD Liquids werden verdampft, nicht geraucht

CBD Liquids werden verdampft, nicht geraucht

Als CBD Liquid wird eine zu verdampfende Flüssigkeit bezeichnet, welcher CBD (Cannabidiol) zugesetzt ist und sich für die Verwendung in ausschließlich E-Zigaretten bzw. E-Shishas eignet. Genauso wie herkömmliche E-Liquids bestehen CBD e-Liquids aus den beiden wesentlichen Bestandteilen Propylenglykol (PG) und Glycerin (VG). Der Unterschied besteht lediglich darin, dass ein CBD Liquid reines CBD-Isolat (Cannabidiol) enthält, welches durch Extraktionsverfahren aus der Hanfpflanze gewonnen wird. Im Gegensatz zu dem allbekannten THC handelt es sich bei CBD um einen legalen Wirkstoff, welcher weder psychoaktiv wirkt (also „high“ macht) noch abhängig macht. Lesen Sie hier mehr zum Thema Cannabidiol (CBD). Außerdem enthalten CBD Liquids in der Regel kein Nikotin, können jedoch nach Belieben des Verwenders um Nikotin ergänzt werden. In der Regel können Sie kein nikotinhaltiges CBD Liquid kaufen, doch Nikotin kann problemlos fertigen Liquids bei Bedarf zugesetzt werden.

Wie unterscheidet sich Vaping von Rauchen?

Beim Rauchen von Zigaretten wird Tabak verbrannt und der dadurch entstehende Rauch inhaliert. Durch den Verbrennungsprozess werden neben dem allbekannten Teer über 4000 weitere chemische Stoffe freigesetzt. Darunter beispielsweise Kohlenmonoxide, Stickstoffoxide und natürlich Nikotin. Im direkten Gegensatz dazu bestehen CBD Liquids aus einigen wenigen Komponenten: Destilliertes Wasser, Glycerin, Propylenglykol und bei Bedarf auch Nikotin. Besonders anzuführen ist hier der Unterschied, dass E-Liquid verdampft und Tabak verbrannt wird.

Ist CBD Liquid legal in Deutschland?

Viele Menschen fragen sich oft, ob die Verwendung von CBD legal sei. Schließlich handele es sich um einen Wirkstoff, der aus der Cannabispflanze gewonnen wird. Da es sich bei Cannabidiol um einen nicht-psychoaktiven Stoff handelt, welcher in keinster Weise ein „High“ auslöst oder eine Abhängigkeit verursacht, ist CBD Liquid legal in Deutschland. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ließ verlauten, dass CBD aller Wahrscheinlichkeit nach weder Missbrauchspotential berge noch Schaden verursache. Da es sich somit um keine illegale Droge handelt, können Sie in Deutschland legal CBD Liquid kaufen.

CBD Liquid Drogentest: CBD im Blut nachweisbar?

CBD Liquid ein Problem beim Führerschein

CBD Liquids –  Ein Problem für den Führerschein?

Zunächst einmal sei gesagt, dass es keine allzu große Rolle spielt, ob Ihnen CBD im Blut nachgewiesen werden kann oder nicht. Wie bereits beschrieben, handelt es sich bei Cannabidiol um einen Stoff, der keinen Rausch verursacht und somit keine Fahruntüchtigkeit herbeiführt. Zwar kann CBD grundsätzlich im Blut nachgewiesen werden, doch bei einem herkömmlichen Drogentest (z.B. Urintest) wird entsprechend der Unbedenklichkeit von CBD im Straßenverkehr nicht auf Cannabidiol geprüft. Daher können Sie bei Verwendung von CBD Liquid legal Auto fahren und brauchen beim Kauf von CBD Liquids keinen Entzug Ihres Führerscheins bzw. eine MPU befürchten.

Anders verhält es sich jedoch bei CBD-Produkten, die anders als CBD e-Liquids aus ganzen Teilen der Cannabispflanze gewonnen werden und daher zwar legale, aber eventuell vom Drogentest nachweisbare Konzentrationen von THC enthalten können. Erfahren Sie in unserem Artikel “Sind CBD Liquids legal in Deutschland?” mehr zum Thema CBD und Führerschein.

Vorteile von Liquids gegenüber anderen CBD-Darreichungsformen

Cannabidiol kann auf viele verschiedene Arten und Weisen eingenommen werden: Als Öl, Kapsel, Creme, Paste oder Gummibärchen – der Verarbeitung von CBD in sämtlichen Darreichungsformen ist keine Grenze gesetzt. Besonders diese Flexibilität hinsichtlich der Einnahmeform sagt vielen Menschen zu, da für jeden Anwendungsbereich- bzw. Zweck eine individuelle und ideale Einnahmeform gefunden werden kann.  Doch trotz der Vielfalt an Darreichungsformen gewinnen CBD Liquids zunehmend an Popularität und wir möchten Ihnen im Folgenden ergründen, woran das liegt:

  • Schnelle Wirksamkeit: Während bei cannabinoidhaltigen Hanfölen, Kapseln oder anderen essbaren Darreichungsformen das Cannabidiol nur sehr langsam über den Darmtrakt bzw. die Schleimhäute im Mund ins Blut gelangt, erreicht das CBD beim Dampfen von Liquids über die Lunge ohne Umwege den Blutkreislauf. Dies ermöglicht eine schnelle Wirksamkeit des Cannabidiols. Besonders in Situationen, wo man auf ein möglichst schnelles Eintreten der Wirkung von CBD angewiesen ist, stellt die Aufnahme von CBD mit einem E-Liquid die ideal Darreichungsform dar.
  • Exakte Dosierung: Ein CBD-Hanföl ist ein Naturprodukt. Daher kann es durchaus eine Herausforderung darstellen, Produkte herzustellen, die über eine exakte CBD-Konzentration verfügen. Je nach Hersteller bzw. Anbieter kann die Konzentration von Cannabidiol in Hanfölen und anderen naturbelassenen Darreichungsformen teilweise stark von den Angaben abweichen. Daher bieten CBD Liquids eine gute Möglichkeit, von einer genauen CBD Dosierung zu profitieren, denn anders als bei Ölen wird beim CBD Liquid Cannabidiol in Form eines kristallinen Pulvers mit einer Reinheit von 99% zugesetzt. Dies ermöglicht eine genaue Dosierung.
  • Praktikabel im Alltag: Besonders für Menschen, die ohnehin bereits tagtäglich auf ihre E-Zigarette zurückgreifen, stellt der Gebrauch von CBD Liquids keine Umstellung alter Gewohnheiten dar. Hinzu kommt, dass anders als bei Ölen oder CBD Kapseln das Cannabidiol via Liquid über den Tag verteilt diskret und schnell aufgenommen werden kann – schließlich unterscheidet sich ein E-Liquid mit Cannabidiol äußerlich in keiner Weise von einem herkömmlichen Liquid.
  • Geschmacklich verträglich: Auch im Unterschied zu CBD Ölen, welche meist einen grasigen Eigengeschmack aufweisen, der von vielen Menschen als unangenehm wahrgenommen wird (daher verwendet NovaCure ausschließlich CBD Öle mit Minzaroma), kann ein CBD Liquid hinsichtlich der geschmacklichen Verträglichkeit punkten. Je nach Präferenz und Vorliebe kann man hier zwischen den unterschiedlichsten Aromen ausgewählt werden: Egal, ob Mango, Minze, Kirsche oder Apfel – für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Die richtige Anwendung von CBD Liquids (Fragen & Antworten)

Beim Dampfen von CBD Liquids gilt es Einiges zu beachte und bevor Sie Ihr erstes CBD Liquid kaufen, sollten Sie sich umfassend zur Thematik einlesen. Zwar unterscheiden sich cannabinoidhaltige Liquids nicht wesentlich im Gebrauch von konventionellen E-Liquids, doch besonders bei „CBD-Neulingen“ treten häufiger bestimmte Fragen zur richtigen Anwendung von CBD Liquids auf. Im Folgenden möchten wir auf eine Reihe der häufigsten Fragen eingehen.

Welche E-Zigaretten eignen sich für CBD E-Liquids?

Prinzipiell eignen sich alle E-Zigaretten bzw. E-Shishas, die einen hohen VG-Anteil unterstützen. In der Regel schließt das klassische Backendampfer aus (Mund-Lunge-Dampfer). Grund dafür ist, dass die meisten CBD Liquids einen hohen Anteil an VG (pflanzliches Glyzerin) aufweisen, um ein besseres Geschmacks- und Dampferlebnis ermöglichen zu können. Beispielsweise lässt sich das E-Liquid gut mit dem Nunchaku von Uwell (80W) verwenden, um nur ein Beispiel eines kompatiblen Geräts zu nennen.

Bei wieviel Watt/Grad soll ich mein CBD Liquid dampfen? Was ist die empfohlene Temperatur?

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass Cannabidiol sensibel auf zu hohe Hitze reagiert. Gleichzeitig aber lösen sich die Stoffe erst ab einer gewissen Temperatur. Daher sollten Sie darauf achten, Ihr CBD Liquid mit nicht allzu hoher oder niedriger Watt-Einstellung zu dampfen. Obwohl natürlich je nach Gerät Watt-Einstellungen unterschiedliche Temperaturen erzeugen, können wir Ihnen konkret empfehlen, eine Einstellung von 40 Watt nicht zu unterschreiten. Der elektrische Widerstand bzw. Ohm-Wert sollte idealerweise bei unter einem Ohm liegen (Sub-Ohm-Dampfen). Falls Sie die Möglichkeit dazu haben, sollten sie außerdem möglichst Sub-Ohm dampfen, also eine Einstellung unter 1 Ohm verwenden (nur wenn möglich). Im oben genannten Beispiel des Nunchaku Uwell gilt eine Einstellung von 40 Watt bei 0,25 Ohm, je nach gewünschter Dampfbildung, als optimal.

Kann man das CBD Liquid oral einnehmen?

Nein, davon raten wir ausdrücklich ab. Das im Liquid enthaltene Glycerin (VG) bzw. Propylenglykol ist nicht zum Verzehr, sondern ausschließlich zur Verwendung in einem geeigneten Verdampfer geeignet. Wenn Sie ein CBD Liquid kaufen, achten Sie bitte auf eine ordnungsgemäße Verwendung.

Kann man das CBD E-Liquid im Vaporizer verwenden?

Herkömmliche CBD Liquids, die es auch in unserem Shop zu kaufen gibt, eignen sich nicht zur Verwendung mit einem Vaporizer („Dabbing“). Schließlich haben E-Zigaretten und Vaporizer teilweise unterschiedliche Funktionsweisen und Zwecke. Im Gegensatz zu E-Zigaretten werden bei Vaporizern meist tabakähnliche Substanzen wie z.B. Kräuter, zerkleinerte Blüten oder Granulate latent erhitzt. Liquids hingegen bestehen aus den beschriebenen Komponenten Glycerin (VG) und Propylenglykol (PG), die zusammen mit dem CBD über eine Spule („Coil“) in der E-Zigarette verdampft werden.

Doch Verwender von Vaporizern sind nicht völlig von dem Gebrauch von CBD-Produkten ausgeschlossen. So ermöglichen beispielsweise Vape Pens eine Anwendung von speziellen CBD Öl-Kapseln. Auch CBD Kristalle mit einer Reinheit von 99% bzw. hochkonzentrierte CBD Pasten eignen sich zum Gebrauch mit Vaporizern.

Muss man das CBD Liquid pur dampfen oder kann man es auch mischen?

CBD Liquid selber mischen

CBD Liquids selber mischen

Das kommt zunächst einmal ganz auf die Art des Liquids an. Es gibt einige CBD Liquid Basen mit relativ hohem CBD-Gehalt von beispielsweise 1000mg Cannabidiol auf 10ml. Diese Produkte sind in der Regel geschmackslos, bestehen zu 100% aus Propylenglykol (PG) und sind daher speziell zur Herstellung eigener CBD Liquids gedacht. Ein pures Dampfen dieser Produkte ist nicht zu empfehlen, einerseits aufgrund der hohen CBD-Konzentration, andererseits lassen sie sich aufgrund des fehlenden Glycerin-Gehalts nicht bzw. nur schlecht dampfen. Aber auch Liquids, die zum direkten Gebrauch geeignet sind, Geschmacksaromen beinhalten und ein konventionelles Verhältnis von Glycerin (VG) und Propylenglykol (PG) aufweisen, lassen sich problemlos mit anderen (fertigen) normalen oder CBD Liquids mischen. Wenn Sie also ein CBD Liquid kaufen, achten Sie darauf, ob es zum Mischen geeignet oder bereits fertig zum Gebrauch ist.

Dosierung von CBD Liquids: Für jeden Bedarf die passende Konzentration

Vor dem Kauf des ersten CBD Liquids kommt häufig die Frage auf, für welche CBD-Dosierung bzw. Konzentration man sich entscheiden soll. Im Folgenden möchten wir etwas genauer auf die üblichen Dosierungen eingehen und erläutern, für wieviel Cannabidiol Sie sich in ihrem Liquid entscheiden sollten.

CBD E-Liquid 100mg: Ideal für Einsteiger

Das CBD Liquid mit 100mg eignet sich ideal für Menschen, die bisher noch keine Erfahrungen mit Cannabidiol gemacht haben und erste Erfahrungen mit dem Gebrauch eines CBD Liquids machen möchten. Demnach kann es durchaus sinnvoll sein, sich langsam an die ideale Dosierung heranzutasten. Grundsätzlich ist es so, dass bei gleicher Konzentration die Wirkung von Cannabidiol von Mensch zu Mensch eine unterschiedliche Ausprägung annehmen kann. Das bedeutet, dass nicht nur die Wirkung von CBD sehr individuell sein kann, sondern auch die Dosierung, welche für einen bestimmten Effekt notwendig ist. Wer also noch keine Erfahrung mit Cannabidiol gemacht hat, sollte ein CBD Liquid kaufen, das eine geringe Dosierung aufweist.

CBD Liquid 500mg: Das passende Liquid für Kenner

Wer bereits hinreichende Erfahrungen mit Cannabidiol gemacht hat und weiß, was er von der Wirkung von Cannabidiol erwarten kann, für den ist das Liquid mit 500mg CBD wohl die passende Option. Im Gegensatz zur Variante mit 100mg ist ein Liquid mit fünffach höherer Dosierung in der Regel etwas ergiebiger, da der gewünschte Effekt eines CBD Liquids aufgrund der höheren Konzentration schneller eintreten kann und weniger Anwendung notwendig sind. Daher entscheiden sich viele Menschen auch aus Kostengründen für die Variantes des CBD E-Liquids mit 500mg. Hier finden Sie unsere CBD Liquids mit 500mg.

CBD Liquid 1000mg: Für maximale Wirkung

Ein CBD Liquid mit 1000mg ist nicht nur für Kenner, sondern überwiegend für Menschen, die einen großen Wert auf die Wirkung von Cannabidiol legen. Oftmals ist 1000mg die höchstmögliche Dosierung eines Liquids. Aufgrund der hohen Dosierung sind diese CBD Liquids nicht unbedingt für Einsteiger und Neulinge geeignet. Auch der verhältnismäßig hohe Preis dürfte viele Menschen, die bislang keine Erfahrungen mit Cannabidiol machen konnten, abschrecken. Daher eignet sich diese Variation ausschließlich für Menschen, die wissen, was sie bekommen: Eine hohe Wirksamkeit zu einem tatsächlich günstigen Preis, wenn die hohe Ergiebigkeit berücksichtigt wird. Aufgrund der hohen Konzentration reichen nur wenige Züge aus, um den gewünschten Effekt bei einem CBD Liquid mit 100mg zu erzielen. Wer also von der maximalen Wirksamkeit von Cannabidiol profitieren möchte, der sollte ein solches CBD Liquid kaufen. Auch NovaCure bietet eine breite Palette an CBD Liquids mit 1000 mg Cannabidiol an.

Bestellen Sie Ihr CBD Liquid in Ihrer Stadt

Wir bei NovaCure bieten einen unkomplizierten, kostenfreien und schnellen Versand aller unserer Produkte. Egal, in welcher Stadt Deutschlands Sie sich befinden – Sie erhalten Ihr CBD Liquid innerhalb von 2 Werktagen. Unsere Produkte sind aber nicht nur online erhältlich, sondern in Zukunft auch in einem Vape Shop Ihrer Nähe. Unter anderem in folgenden Städten:

 

CBD-Liquids
4.8 Sterne (95.41%) 327